Heiligkreuzer Seife
in den sozialen
Netzwerken:

Heiligkreuzer-Seife auf facebook Heiligkreuzer-Seife auf googleplus Heiligkreuzer-Seife auf instagram Heiligkreuzer-Seife auf tumblr Heiligkreuzer-Seife auf tumblr

Anleitung: Rasierseife richtig aufschäumen

Kaltgerührte Naturseifen sind eine gute Alternative zu Rasierschaum & Co.: Richtig ausfgeschäumt bleibt der Schaum stundenlang fest.

Kaltgerührte Naturseifen sind eine gute Alternative zu Rasierschaum & Co.: Richtig aufgeschäumt bleibt der Schaum stundenlang fest.

Cremig. Zum Rasieren könne Sie fast jede Naturseife verwenden. Wichtig ist dabei nur etwas Geduld. Im Gegensatz zu den Rasierseife-Tiegeln aus Plastik, die Sie in der Drogerie oder im Supermarkt bekommen, müssen Sie echte kaltgerührte Seife einfach etwas länger aufschäumen.

Befeuchten Sie die Seife und den Pinsel mehrmals reichlich mit warmem Wasser. Beginnen Sie, die Seife einfach in der Hand mit dem Pinsel aufzuschäumen.

Wenn Sie einen Tiegel verwenden, füllen sie ihn rund um das Seifenstück einen Finger breit mit dem Wasser. Lassen Sie während des Aufschäumens mit der Zeit überschüssiges Wasser hinauslaufen, indem Sie den Tiegel schräghalten.

Auch in einer solchen Dessertschale können Sie Rasierseife sehr gut aufschäumen.

Auch in einer solchen Dessertschale können Sie Rasierseife sehr gut aufschäumen.

Nur etwas Geduld!

Ob Sie die Seife in der Hand oder im Tiegel, in einer Tasse, einem Glas oder einer Müslischale aufschäumen, spielt keine Rolle. Sie bekommen rasch ein Gefühl dafür, wie viel Wasser die Seife noch braucht oder wie viel zu viel ist.

Wichtig ist vor allem: Geben Sie sich nicht allein mit dem rasch entstehenden grossblasigem Schaum zufrieden, auch nicht mit dem etwas feinporigerem, der etwa nach einer Minute des Aufschäumens entsteht. Beide Varianten fallen rasch wieder zusammen.

Bewegen Sie den Pinsel daher weiter über die Seife, ohne weiteres Wasser hinzuzufügen, schlagen sie also nur den Schaum, den sie bereits erzeugt haben, weiter auf der Seife, bis sich dieser in eine Art schaumige Creme verwandelt hat. Fügen Sie währenddessen kein weiteres Wasser hinzu. Das ganze dauert insgesamt etwa zwei Minuten.

Schaum, der bleibt

Tragen Sie erst diesen Schaum mit dem Rasierpinsel auf die Haut auf. Dieser Schaum bleibt je nach Zubereitung auch eine Stunde lang so, wie er ist, also keine Eile.

Rasieren Sie sich wie gewohnt. Wischen oder spülen Sie den Schaum mit kaltem Wasser ab. Das ist zwar etwas unangenehm, schliesst aber die Poren der Haut. Eine weitere Pflege ist durch die Überfettung von Naturseifen im allgemeinen nicht notwendig.

Zu den Heiligkreuzer Rasierseifen im Online-Shop kommen Sie hier.



Einsortiert in: Rasieren mit Seife / Seifenwissen


Trackback Permanent Link

Ihre Meinung:

Sie sind herzlich eingeladen, hier einen Kommentar zu hinterlassen, anderen Besuchern Ihre Erfahrungen mitzuteilen oder Fragen zu stellen: