Direktverkauf in Heiligkreuz (Selbstbedienung)

Heiligkreuzer Seife

Der Selbstbedienungs-Direktverkauf ist täglich tagsüber geöffnet. Dort finden Sie einen kleinen Teil des online angebotenen Sortiments. Für Fragen, Bestellungen oder Wünsche nutzen Sie ganz unten den Link “Kontakt”. Mehr…

Heiligkreuzer Seife
in den sozialen
Netzwerken:

Heiligkreuzer-Seife auf facebook Heiligkreuzer-Seife auf googleplus Heiligkreuzer-Seife auf instagram Heiligkreuzer-Seife auf tumblr Heiligkreuzer-Seife auf tumblr Heiligkreuzer-Seife auf youtube

heiligkreuzer_naturseife_720


Was in Heiligkreuzer Seifen steckt und warum es sie gibt


Die Seife mit dem Häuschen. Bewusst anders. Pflegt mit der Kraft der Natur statt mit zweifelhaften synthetischen Inhaltsstoffen. Diese reinen parfümfreien Pflanzenölseifen werden in der Heiligkreuzer Seifenmanufaktur von Hand schonend kalt gerührt. In Heiligkreuz im Sarganserland entstehen so in kleinen Mengen vegetarische, vegane und Bio-Seifen. Gerührt bewusst ohne Palmöl und frei von künstlichen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen.

Echte Naturseifen. Nicht nur welche, die sich nur so nennen und dann bei näherem Hinsehen doch mit allem möglichen Synthetischen beduftet, gefärbt oder konserviert sind. Ideal für Menschen mit empfindlicher, angegriffener oder trockener Haut. Speziell für Allergiker auch in vielen duftfreien Varianten und verlässlicher Deklaration aller Inhaltsstoffe auf Deutsch. Versprochen.

Das sind echte Heiligkreuzer Seifen:
– Hergestellt mit wertvollen pflanzlichen Ölen
– Mit je nach Sorte essbaren, biologischen und/oder fair gehandelten Zutaten
– Deklaration aller Bestandteile zusätzlich auch auf Deutsch
– Seifen zum Händewaschen, Duschen, Baden, Haarewaschen, Rasieren und fürs Gesicht
– Spürbar hautpflegend durch Überfettung
– Parfümfrei, palmölfrei, ohne künstliche Farbstoffe
– Vegane, vegetarische und Bio-Varianten

Hergestellt aus Überzeugung. Von einem ganz gewöhnlichen Menschen, der einfach entnervt ist von den gängigen Industrieprodukten, in denen vieles steckt, was uns selbst am Ende nicht wirklich gut tut oder eben unseren Planeten schädigt.

Ohne überflüssige Chemie: Heiligkreuzer Naturseife.

Ohne künstliche Farben und Düfte: Heiligkreuzer Naturseifen.

Von einem, der ebenso wenig Künstliches oder Tierleid auf seinem Teller mag wie auf seiner Haut. Was aus dieser Überzeugung entsteht, sind Seifen mit natürlichen Zutaten, und die sind genauso vielfältig wie die Natur selbst.

Immer wieder neue Sorten. Die Natur- und Bioseifen aus Heiligkreuz entstehen in kleinen Chargen. Je nach Jahreszeit teils auch mit frischen Kräutern, Blüten oder anderen Zutaten, die nicht jederzeit verfügbar sind. Daher – und auch weil die Produktionskapazitäten begrenzt sind – sind nicht immer alle der inzwischen gut 40 Sorten verfügbar.

Für Mensch und Umwelt. Heiligkreuzer Seife enthält ausser der Natronlauge, ohne die es keine Seife gibt, keine künstlich hergestellten Zutaten. Natronlauge liesse sich gar – wie früher – auch aus Pflanzenasche und Löschkalk herstellen, sie ist also etwas, was sich auch aus natürlich vorkommenden Zutaten fabrizieren liesse und auch tatsächlich in der Natur vorkommen kann. Um den nötigen Reinheitsgrad der Lauge für kaltgerührte und zielgenau überfettete Seifen zu bekommen, bräuchte man allerdings ein grösseres Chemielabor. Das wiederum sprengt die Grenzen einer kleinen Manufaktur.

Ansonsten bestehen Heiligkreuzer Seifen in der Hauptsache aus essbaren Ölen. Wenn Heiligkreuzer Seife duftet, dann dezent nach den verwendeten Fetten wie Kokosöl, Sheabutter oder Babassu-Öl, teils nativ, unraffiniert, in Bio-Qualität oder aus fairem Handel. In speziell duftenden Seifen werden ausschliesslich naturreine ätherische Öle verwendet.

Heiligkreuzer Naturseife

Eine Frage der Zutaten: Heiligkreuzer Naturseife.

Für Allergiker. Viele Menschen entwickeln angesichts der zunehmenden Umweltverschmutzung Allergien. Heiligkreuzer Seifen enthalten keine Konservierungsstoffe und keine künstlichen Farb- oder Duftstoffe. Zum Färben werden ausschliesslich Tonerden oder Fruchtpulver wie Brennessel, Paprika, oder Kurkuma verwendet.

Die meisten Heiligkreuzer Seifen enthalten gar keine Duftstoffe. Denn auch zahlreiche naturbelassene ätherische Öle enthalten von Natur aus Allergene. Werden ätherische Öle verwendet, die Allergene enthalten, sind diese jeweils deutlich und fett gedruckt in der Zutatenliste deklariert – auf der Verpackung, aber auch schon hier im Shop.

Für Regenwaldfreunde. Seife besteht aus Natronlauge und Fetten. So ergeben bereits Natronlauge und Olivenöl zusammengerührt eine Seife. Doch es geht freilich auch viel günstiger. Früher kamen oft Schlachhtabfälle wie Schweineschmalz, Rindertalg oder Fischtran zum Einsatz. Rindertalg zählt auch heute noch zu einer der beliebtesten Seifenzutaten der Industrie. Ebenso beliebt ist bei den Kosmetikkonzernen seit Jahrzehnten Palmöl. Es ist einfach billiger als praktisch alle anderen Pflanzenöle. Für die Ölpalmenplantagen wird jedoch verbreitet der Regenwald abgeholzt. Und bis heute gibt es kaum verlässliche Zertifizierungen für nachhaltiges Palmöl. Für Heiligkreuzer Seifen wird daher grundsätzlich kein Palmöl verarbeitet und auch kein tierisches Fett.

In Heiligkreuzer Seifen werden nur Pflanzenfette und -öle verwendet; fast alle in Lebensmittelqualität, also essbar, wie Oliven-, Sonnenblumen-, Kokos- oder Distelöl.

Für Fairness. Zahlreiche Öle in unseren Kosmetikprodukten (und auch in den Seifen im Supermarkt) stammen aus Übersee. Das liegt daran, dass die Palmen, welche die schaumbildenen Fette liefern – zum Beispiel Kokos-, Palm- und Babassu-Öl – in europäischen Breiten gar nicht gedeihen. Sie wachsen am oder in der Nähe des Äquators. Aus heimischen Pflanzen lässst sich kein in Seifen gut schäumendes Öl herstellen. Auch eine reine Olivenölseife schäumt nur sehr zurückhaltend.

Mit der Verwendung dieser exotischen (Schaum-)Fette tragen wir zugleich Verantwortung für die Bedingungen, unter denen sie von Menschen in Afrika, Asien oder Südamerika hergestellt werden. Ausgewählte Heiligkreuzer Seifen enthalten diese Fette aus fairem Handel, aus Wildsammlung und je nach Rezeptur in Bio-Qualität, was zumindest die Umwelt vor Ort schützt. Achten Sie auf die Deklaration in der Zutatenliste. Das alles gilt auch für Kakao- und Sheabutter.

Plastikfrei. Verpackt sind Heiligkreuzer Seifen in Papier oder kompostierbaren Zellglasbeuteln. Im Meer schwimmt bereits genug Mikroplastik. Im  Shop finden Sie nur Seifen in kompostierbaren Verpackungen. Auch die Versandkartons inklusive der Versandetiketten sind 100 Prozent plastikfrei.

All dies – von den Zutaten bis zum Versand zu Ihnen nach Hause – aus der Überzeugung heraus, dass vieles, was heute in Kosmetikprodukten steckt und wie sie verpackt sind, zwar vorteilhaft ist für die standardisierten Herstellungsprozesse der Industrie, aber nicht unbedingt für uns Menschen, unsere Haut und unsere Umwelt. Insofern ist und bleibt Heiligkreuzer Seife auch politisch.

"Weil ich wissen will, was drin ist": Das Heftchen zur Philosophie der Heiligkreuzer Seife.

“Weil ich wissen will, was drin ist”: Das Heftchen zur Philosophie der Heiligkreuzer Seife.

Für mündige Konsumenten. Die Industrie hat unser Leben zunehmend im Griff. Sie bestimmt mehr oder weniger darüber, was wir essen, mit was wir uns waschen oder unsere Haut pflegen. Wir haben scheinbar die Wahl zwischen verschiedensten Marken und Produkten. Aber haben wir tatsächlich die Wahl in einer Zeit, in der die Zutatenlisten zu den Produkten immer länger, deren Buchstaben immer kleiner und damit oft nur noch mit der Lupe zu entziffern sind?

Auf Kosmetikartikeln finden wir heute Zutatenlisten in Englisch und Latein. Ein mündiger Konsument zu sein wird dadurch zunehmend schwierig, doch nur ein mündiger Konsument hat auch eine Marktmacht. Auf Heiligkreuzer Seifen sind alle Inhaltsstoffe zusätzlich zu der obligatorischen fremdsprachlichen Deklaration auch in Deutsch aufgeführt. Damit Sie bewusst selbst entscheiden können.

Seifenbewusstsein. Für alle, die mehr wissen möchten: Alles über die Philosophie der Heiligkreuzer Seifen, warum es sie gibt und wie Sie sie anwenden, erfahren Sie im Heiligkreuzer Seifenheftchen “Weil ich wissen will, was drin ist”. Sie erhalten eines gratis zu jeder Seifenbestellung, die mit A- oder B-Post-Paket-Versand verschickt wird. Bei Briefversand nur, wenn es das Gewicht erlaubt. Falls Sie mehr als ein Heftchen möchten, können Sie es auch für 1,50 Franken dazu bestellen. Mehr zum Heiligkreuzer Seifenheftchen lesen Sie hier.

Wolfgang Frey
Gründer und Inhaber der Heiligkreuzer Seifenmanufaktur