Heiligkreuzer Seife
in den sozialen
Netzwerken:

Heiligkreuzer-Seife auf facebook Heiligkreuzer-Seife auf googleplus Heiligkreuzer-Seife auf instagram Heiligkreuzer-Seife auf tumblr Heiligkreuzer-Seife auf tumblr

Selbst die trockene Winterluft lässt sich einseifen

Winter, trockene Luft, trockene Haut: Mit den richtigen Seifen wird eincremen oft überflüssig.

Winter, trockene Luft, trockene Haut: Mit den richtigen Seifen wird eincremen oft überflüssig.

Trocken. Scheint fast, als sei der Winter gekommen. Und mit ihm die trockene Luft. Die Zeit, in der die Haut trocken wird, zuweilen rissig und viele von uns haben immer eine Tube Handcreme dabei haben. Es geht auch anders.

Der Herbst ist tatsächlich messbar. Vor ein paar Wochen, es war Anfang September, da zeigte das Hygrometer oft noch eine Luftfeuchtigkeit von 70 bis 90 Prozent an. Inzwischen sind es nur noch 30 bis 40 Prozent. Viele von uns spüren das sofort. Die Haut wird trocken und wenn erst den Winter kommt, zuweilen auch rissig, vor allem an den Händen.

Sauber, trocken, rissig

Schlimm ist es vor allem dann, wenn man sich sehr oft die Hände wäscht oder beruflich bedingt auch waschen muss. Vor allem die flüssigen Produkte (oder auch Kernseifen) trocknen die Haut aus, da sie unsere Haut vor allem reinigen und dadurch noch zusätzlich entfetten.

Oft bleibt dann nur noch der Griff zur Handcreme, damit die trockene Winterhaut nicht noch aufspringt. Eine Alternative sind höher überfettete kaltgerührte Naturseifen mit speziell pflegenden Ölen, die reinigen, aber zugleich auch pflegen.

Eine Wohltat für trockene Winterhaut: Bio-Seife mit Kokosmilch und Sheabutter (im Bild "Blockform rund" in der kleinen Spandose).

Eine Wohltat für trockene Winterhaut: Bio-Seife mit Kokosmilch und Sheabutter (im Bild „Blockform rund“ in der kleinen Spandose).

Eine gute Wahl: Sheabutter

Vor allem unraffinierte Sheabutter ist eine Wohltat für trockene Haut. Sie können sie auch pur auftragen, sie glänzt nicht und pflegt spürbar. Weitere sehr pflegende Öle sind Mandel- oder Wildrosenöl.  Sie sind daher auch in den Heiligkreuzer Seifen enthalten, welche sich speziell bei trockener Winterhaut bewährt haben.

Ein besonders schönes Rezept für eine solche reichhaltig pflegende Winterseife ist das der veganen Bio-Kokosmilchseife mit Sheabutter & Malvenblüten. Sie besteht in der Hauptsache aus unraffinierter Bio-Sheabutter aus Wildsammlung, unraffiniertem Bio-Kokosöl und Bio-Kokosmilch.

Sie wurde eigens für die kalte Jahreszeit bereits im Sommer gerührt, sodass sie inzwischen gut gereift und besonders mild ist. Die enthaltene rote Tonerde unterstützt die Reinigungswirkung ohne die Haut zu reizen. Mit zwölf Prozent ist diese Naturseife extra etwas höher überfettet als die meisten anderen Heiligkreuzer Seifen.

Für gestresste und reifere Haut gleichermassen: Vegane Bio-Wildrosen-Gesichtsseife.

Für gestresste, trockene und reifere Haut gleichermassen: Vegane Bio-Wildrosen-Gesichtsseife.

Wohltuend: Wildrosenöl

Eine weitere Empfehlung für die kalte Jahreszeit ist die Bio-Wildrosenseife mit Mandelöl und Sheabutter. Sie ist ebenfalls mit zwölf Prozent überfettet und enthält das wertvolle unraffinierte Bio-Wildrosenöl, welches aus den Hagebutten, also aus den Samenkapseln der Wildrosen gewonnen wird.

Dieses Hagebuttenkernöl gilt ebenso als Schönheitsgeheimnis wie das kaltgepresste Bio-Mandelöl in dieser Naturseife. Neben roter Tonerde enthält diese Seife auch die besonders sanft reinigende Rügener Heilkreide.

Auch diese Seife ist vegan. Zusätzlich enthält sie unraffinierte Bio-Kakaobutter aus fairem Handel. Auch sie enthält keinerlei Duftstoffe, welche angegriffene Haut womöglich noch zusätzlich reizen könnten.

Duftende Pflege und Reinheit: Vetiverseife mit Rügener Heilkreide und medizinischer Kohle.

Duftende Pflege und Reinheit: Vetiverseife mit Rügener Heilkreide und medizinischer Kohle.

Mystisch Duftend

Neu ins Sortiment gekommen ist im Oktober 2017 die Vetiver-Duftseife mit Arganöl, Kohle & echter Avocado. Sie ist in der Tat eine reine Luxusseife. Sowohl das enthaltene ätherische Vetiver- als auch das Patchouliöl stehen für Regeneration und Entspannung.

Eine echte Avocadofrucht und wertvolles Arganöl machen diese Seife besonders hautfreundlich und pflegend. Bio-Babassuöl aus fairem Handel sorgt für einen besonders milden Schaum. Diese Naturseife ist ebenfalls mit zwölf Prozent überfettet und eine gute Wahl nicht nur für die Wintermonate.

Der Duft ist mystisch und erdend. Die enhaltenen ätherischen Öle werden auch in der Armomatherapie zur Beruhigung eingesetzt.

Eine pflegende Milchseife mit Olivenöl, Mandelöl, Ziegenmilch und einem zarten Patchouli-Duft.

Pflegende Milchseife mit Olivenöl, Mandelöl, Ziegenmilch und zartem Patchouli-Duft.

Reichhaltige Patchouliseife

Bio-Sheabutter aus Wildsammlung, Reiskeimöl und fair gehandeltes Bio-Babssuöl sorgen in dieser Seife für einen besonders cremigen Schaum. Kaltgepresstes Olivenöl macht sie mild.

Die Patchouliseife mit Bio-Sheabutter ist ein Klassiker der Heiligkreuzer Seifenmanufaktur. Sie hat sich vor allem in den Wintermonaten bewährt, das sie die Haut spürbar rückfettet und pflegt.

Das ätherische Patchouliöl in dieser kaltgerührten sorgt für eine zarten, aber nicht aufdringlichen blumigen Duft. Die enthaltene rosa Tonerde, die dieser Naturseife ihre pastellige Farbe gibt, reinigt sanft, ohne gestresste Haut zusätzlich zu reizen.

Für alle, die blumige Düfte und besondere Pflege schätzen, ist diese Seife auch ein willkommenes Geschenk. Erhältlich auch fertig nachhaltig verpackt in der Spandose.

 

Zu den Seifen:

Bio-Kokosmilchseife mit Sheabutter & Malvenblüten

Bio-Wildrosenseife mit Mandelöl und Sheabutter

Vetiver-Duftseife mit Arganöl, Kohle & echter Avocado

Patchouliseife mit Bio-Sheabutter

 

 

[Stand: 3. November 2017]



Einsortiert in: Aktuell


Trackback Permanent Link

Ihre Meinung:

Sie sind herzlich eingeladen, hier einen Kommentar zu hinterlassen, anderen Besuchern Ihre Erfahrungen mitzuteilen oder Fragen zu stellen: